STB-LIGA2018-05-27T19:38:33+00:00

STB-LIGA

Aufgrund rückläufiger Trainingsbereitschaft der Turner und wenigen angebotenen Wettkämpfen, war der Zeitpunkt an dem in den Vereinen nicht mehr geturnt werden würde, absehbar. Um dem entgegen zu wirken, wurde im Jahre 1978 die STB-Turnliga gegründet. Auch für die Kampfrichter sollte eine Möglichkeit geschaffen werden, Kürwettkämpfe zu bewerten. Auf Anhieb meldeten sich 13 Vereine, der Grundstock für einen bis heute sehr gut organisierten und von den Gerätturnern angenommenen Ligabetrieb wurde hiermit gelegt.
2013 sind 57 Mannschaften gemeldet, davon 12 Mannschaften in der 2001 zusätzlich gegründeten Kreisliga.
Der Turngau Staufen war bereits im Gründungsjahr mit zwei Mannschaften, dem TSV Süßen und der TG Donzdorf vertreten. Der TV Bünzwangen kam im Jahre 1987 dazu, der TSV Wäschenbeuren startete im Jahre 1993. Aktuell sind der TSV Süßen und der TV Bünzwangen in der höchsten Württembergischen Liga, der Oberliga vertreten.
Da es in Österreich kein Ligasystem gibt, startete der TS Vorarlberg als Gastmannschaft von 1998–2004 und ist seit 2010 wieder in der Liga des Schwäbischen Turnerbundes vertreten.

 Verein  Teilnahme  Jahre
 TV Bünzwangen  29 Jahre  1987-1990, 1992-2016
 TG Donzdorf  16 Jahre  1978-1993
 TSV Süßen  37 Jahre  1978-1990, 1992-2000, 2002-2016 (1991 + 2001 in RL)
 TSV Wäschenbeuren  1 Jahr  1993

Seit 2011 wird in der Verbands- und der Oberliga nach dem Scoresystem geturnt. Ein System, das sich inzwischen etabliert und die Spannung in den Wettkämpfen erhöht hat.
Erwähnenswert ist, dass die Organisation und Durchführung der STB-Liga zu 100% in ehrenamtlichen Händen liegt.

(Basierend auf der Ausarbeitung 30 Jahre STB-Liga von Hermann Fromm, 2008)

Aktuelle Ergebnisse unter www.stb-liga.de.